Menu Close

Halle, Beatles-Museum

Denkmalpflegerische Modernisierung und Instandsetzung

Das barocke Stadtpalais des Pfänners und Juristen Carl Heinrich Reichhelm (1650 – 1724) entstand im Jahre 1708 über den Resten älterer Vorgängerbauten am Alten Markt zu Halle an der Saale. So entstammt das weitgehend unterkellerte Tiefgeschoss aus der Zeit der Gotik. Es handelt sich um vier vierjochige, kreuzgratgewölbte Kellerräume mit Mittelpfeiler und Gurtbogenauflager, einem zweijochigen kreuzgratgewölbten Raum im Nordosten und daran anschließend zwei einjochige, kreuzgratgewölbte Räume, die zum Kellerzugang von der östlichen Torfahrt aus orientiert sind. Im Südwesten des Erdgeschosses befindet sich ein quadratischer vierjochiger Raum mit toskanischer Mittelsäule und Gurtbogenscheidung, der in das 16. Jahrhundert zu datieren ist. Der zweigeschossige, massive Putzbau von 13 Achsen mit hohen Mansarddachabschluss gehört zu den schönsten barocken Patrizierhäusern der Stadt Halle. Das Haus Alter Markt 12 ist in seinem geschichtlich gewachsenen Zustand mit seinen überkommenen barocken Strukturen erhalten, instand gesetzt bzw. restauriert und entsprechend den Nutzungsanforderungen durch das Beatles-Museum modernisiert worden. Bis zum Jahr 1996 befand sich im Haus ein Kindergarten. Seit dem Frühjahr 2000 befindet sich das mit Unterstützung der Stadt Halle geschaffene Beatles-Museum Halle in seinen Räumlichkeiten.

 

Halle (Saale), Beatles-Museum