Halle (Saale), Wohnheim für Studenten

Bauvorhaben: Umbau und Sanierung eines unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes zum Studentenwohnheim

Das Gebäude wurde 1914 als Gewerkschaftsbau errichtet und später zur Hautklinik umgebaut.
Die Sanierung setzte nach jahrelangem Leerstand ein.
Heute befinden sich hier 71 Wohnräume für Studenten. Alle Zimmer sind möbliert und mit einer Sanitärzelle sowie einer Kleinküchenzeile versehen. Darüber hinaus können die Bewohner z.B. Waschmaschinen- oder Fahrradabstellräume gemeinschaftlich nutzen.
Fenster wurden als Holzfenster mit Isoliergverglasung erneuert und in ausgewählten Bereichen gem. Abstimmung mit der Denkmalpflege als Kastenfenster aufgearbeitet.
Auch auf Grund der zentralen Lage in der Stadt und der Nähe zu den Ausbildungseinrichtungen und der Mensa ist das Gebäude seit Beginn komplett vermietet.

Halle (Saale), Harz 42