Menu Close

Zeitz, Schloss Moritzburg (Brücke)

Neubau einer Brücke über den Schlossgraben

Die Fußgängerbrücke über den Wallgraben nimmt eine alte Wegebeziehung vom Brückenturm auf der Westbastion des Schlosses Moritzburg nach Westen wieder auf. Durch die Anlage dieses zweiten Zugangs zum Schlossbereich wird für Fußgänger die Passage vom Torhaus durch beide Schlosshöfe und über die Brücke zum Festplatz ermöglicht und somit das Schloss besser in das Fußwegenetz der Stadt Zeitz eingebunden.

Die Brücke mit einer nutzbaren Breite von 3,20 m wurde als hölzerne Fachwerkkonstruktion mit recht-eckigem Querschnitt errichtet. Wegen des Höhenunterschiedes der beiden Auflagerpunkte wurde die Lauffläche als zum Brückenturm ansteigende, flachgeneigte Rampe ausgeführt. Die 22 m lange Brücke wurde in der Werkstatt montiert und mit einem Kran auf die vorbereiteten Auflager an Brückenturm und neu errichtetem westlichen Brückenkopf gehoben.

Die Errichtung der Brücke erfolgte im Hinblick auf die Landesgartenschau 2004, bei der die an das Schloss Moritzburg angrenz